Suchfunktion

29. bis 31. Kalenderwoche 2014 (Nachtrag)

Datum: 23.07.2014

Kurzbeschreibung: 

- Darstellung laut Anklagevorwurf -

 

Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus beantragt

Strafkammer 5

5 KLs 309 Js 27734/13

Verfahren gegen

Michael H., geb. 1992

Verteidigerin: Rechtsanwältin Mannebach-Junge, Mannheim

Prozessauftakt: Freitag, 01. August 2014, 09.00 Uhr

(Fortsetzungstermin: 08. August 2014, 09.00 Uhr)  

Der Beschuldigte soll an einer schwer ausgeprägten undifferenzierten schizophrenen Erkrankung leiden. Er soll deshalb im Zustand der Schuldunfähigkeit am frühen Nachmittag des 02.10.2013 in einem Einkaufszentrum in Weinheim zunächst an einem Verkaufsstand eine Lupe an sich genommen und in die Innentasche seiner Jacke gesteckt und anschließend gegenüber dem Besitzer des Verkaufsstandes, der ihn auf sein Verhalten angesprochen habe, sowie gegenüber dem hinzugekommenen Hausleiter des Kauflandes gewalttätig geworden sein. Beim Verlassen des Gebäudes soll der Beschuldigte die Lupe auf den Boden geworfen haben. Kurze Zeit später sei er von der herbeigerufenen Polizei festgenommen worden. 

 

Dr. Joachim Bock

- Pressesprecher und VRLG -

 

Fußleiste