Suchfunktion

27. bis 31. Kalenderwoche 2016 (Nachtrag)

Datum: 12.07.2016

Kurzbeschreibung: 

- Darstellung laut Anklagevorwurf -

 

Verdacht des Einbruchsdiebstahls in mehreren Fällen

 

Strafkammer 5

5 KLs 201 Js 12657/15

 

Verfahren gegen

 

Patryk B., geb. 1987

Verteidiger: Rechtsanwalt Hinney, Mannheim

 

Prozessauftakt:Mittwoch, 20. Juli 2016, 09.00 Uhr

(Fortsetzungstermine: 22. u. 25. Juli 2016, jeweils 09.00 Uhr)

 

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, er sei im Zeitraum von Ende September 2014 bis zum 19.04.2015 in drei Fällen in Mannheim in Wohnwagenanhänger und in fünf Fällen in Mannheim sowie in einem Fall in Heddesheim in Wohnhäuser eingedrungen und habe aus diesen Bargeld, Elektronikgeräte und Schmuck entwendet.

Als der Angeklagte am 19.04.2015 unmittelbar nach einer kurz zuvor begangenen Tat durch Polizeibeamte kontrolliert werden sollte, soll er sich mit Gewalt der Festnahme widersetzt haben. Der Angeklagte befindet sich in anderer Sache in Strafhaft.

 

Verdacht der Vergewaltigung u.a. Delikte

 

Strafkammer 4

4 KLs 204 Js 4084/16

 

Verfahren gegen

 

Peter B., geb. 1984

Verteidiger: Rechtsanwalt Hinney, Mannheim

 

Vertreter der Nebenklägerinnen:

- Rechtsanwältin Hausen, Mannheim

- Rechtsanwalt Franz, Ketsch

 

Prozessauftakt:Donnerstag, 21. Juli 2016, 09.00 Uhr

(Fortsetzungstermine: 27. u. 28. Juli 2016, jeweils 09.00 Uhr)

 

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, er habe am Morgen des 28.01.2016 in stark alkoholisiertem Zustand die Nebenklägerin G., mit der er zuvor die Nacht verbracht und dabei einvernehmlich den Geschlechtsverkehr durchgeführt haben soll, mit Gewalt gezwungen, die Vornahme sexueller Handlungen zu dulden.

Am Nachmittag des 03.02.2016 soll der Angeklagte in stark alkoholisiertem Zustand seine frühere Freundin, die Nebenklägerin H., über längere Zeit am Verlassen seiner Wohnung gehindert und zudem von ihr die Vornahme bzw. Duldung sexueller Handlungen erzwungen haben, wobei er sie auch mit dem Tod bedroht haben soll. Der Nebenklägerin soll es am späteren Abend gelungen sein durch den Einsatz von Abwehrspray aus der Wohnung zu entkommen.

Der Angeklagte befindet sich in Untersuchungshaft.

 

Dr. Joachim Bock

- Pressesprecher und VRLG -

Fußleiste