Suchfunktion

25. Kalenderwoche 2015

Datum: 11.06.2015

Kurzbeschreibung: 

- Darstellung laut Anklagevorwurf -

 

Verdacht des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung

Strafkammer 1

1 Ks 200 Js 23491/14

Verfahren gegen

1. Roberto B, geb. Januar 1985

Verteidiger: Rechtsanwalt Allgeier, Mannheim

2. Waldemar M., geb. März 1987

Verteidigerin: Rechtsanwältin Combé, Heidelberg

Prozessauftakt:

Montag, 15. Juni 2015, 09.00 Uhr

(Fortsetzungstermine: 17., 19., 22., 24., 26 Juni 2015, jeweils 09.00 Uhr)

Den Angeklagten, die sich in Untersuchungshaft befinden, wird zur Last gelegt, sie hätten am 27.08.2014 gegen 20.30 Uhr einen Bekannten in dessen Wohnung in Mannheim aufgesucht und ihn in bewusstem und gewolltem Zusammenwirken in erheblicher Weise körperlich misshandelt. Dabei sollen sie auf den Geschädigten eingetreten und - auch unter Einsatz von Mobiliar und einer Schreckschusspistole - auf ihn eingeschlagen, mit der Schreckschusspistole auf ihn geschossen und ihn so langewürgt haben, bis dieser fast bewusstlos wurde. Die Angeklagten sollen dabei auch die Tötung des Geschädigten in Kauf genommen und aus niedrigen Beweggründen (Rache dafür, dass der Geschädigte zuvor gegen sie Strafanzeige erstattet hatte) gehandelt haben. Der Geschädigte habe mit erheblichen Verletzungen überlebt.

 

Verdacht des unerlaubten Handeltreibens mit Marihuana
Strafkammer 4
4 KLs 807 Js 26756/14

Verfahren gegen
Muhammet B., geb. Februar 1980
Verteidiger:   Rechtsanwalt Allgeier, Mannheim

                    Rechtsanwalt Dominkovic, Mannheim

Prozessauftakt: Donnerstag, 18. Juni 2015, 09.00 Uhr
(Fortsetzungstermine: 23. Juni 2015, 13.00 Uhr; 25. Juni 2015, 13.30 Uhr )

Dem Angeklagten, der von seiner Wohnung und seinen Geschäftsräumlichkeiten in Mannheim aus einen schwunghaften Handel mit Betäubungsmitteln betrieben haben soll, wird vorgeworfen, er hätte im Zeitraum von Juli bis Oktober 2014 in 34 Fällen  mit Gewinnerzielungsabsicht insgesamt 380 g Marihuana verkauft.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung am 19.01.2015 soll sich der Angeklagte zudem im Besitz von 160 Gramm Marihuana befunden haben. Das Rauschmittel, das er in unmittelbarer Nähe zu einem griffbereiten Springmesser verwahrt haben soll, soll ebenfalls zum Weiterverkauf bestimmt gewesen sein.

Bei seiner Festnahme am 19.01.2015 soll er sich zudem den Polizeibeamten widersetzt und diese verletzt haben.

Der Angeklagte befindet sich in Untersuchungshaft.

Fußleiste