Suchfunktion

17. bis 19. Kalenderwoche 2015 (3. Nachtrag)

Datum: 30.04.2015

Kurzbeschreibung: 

- Darstellung laut Anklagevorwurf -

 

Verdacht des Einbruchsdiebstahls in mehreren Fällen

 

Strafkammer 7 - Große Jugendkammer

7 KLs 702 Js 13378/14

 

Verfahren gegen

 

1. Leon B., geb. 1988

    Verteidigerin: Rechtsanwältin Haas, Ludwigshafen

    Verteidiger: Rechtsanwalt Kling, Mannheim

  

2. Giole D. M., geb. 1996

    Verteidiger: Rechtsanwalt Hinney, Mannheim

   

3. Alain B., geb. 1996

    Verteidiger: Rechtsanwalt Eith, Mannheim

    Verteidiger: Rechtsanwalt Dominkovic, Mannheim

   

4. Yannick St., geb. 1996

    Verteidiger: Rechtsanwalt Dr. Neumann, Mannheim

 

Prozessauftakt: Montag, 04. Mai 2015, 09.00 Uhr

(Fortsetzungstermine: 18., 22. Mai, 12., 15., 18., 22. u. 26. Juni 2015, jeweils 09.00 Uhr)

  

Den Angeklagten wird zur Last gelegt, sie hätten im Zeitraum von Mitte August 2013 bis Anfang März 2014 in wechselnder Zusammensetzung 30 Straftaten begangen. Dabei soll es sich in 22 Fällen um überwiegend vollendete Einbruchsdiebstähle in Bäckereien (8 Fälle), Einfamilienhäuser (5 Fälle), Gaststätten ( 3 Fälle), Autogeschäfte (2 Fälle), Schmuckgeschäfte (2 Fälle), in ein Handygeschäft (1 Fall) und in die Räumlichkeiten einer gemeinnützigen Einrichtung (1 Fall). An diesen, nur in wenigen Fällen im Versuch stecken gebliebenen Einbruchsdiebstählen sollen der Angeklagte Leon B. in 17 Fällen, der Angeklagte Giole D. in 15 Fällen, der Angeklagte Alain B. in 7 Fällen und der Angeklagte Yannick St. in 9 Fällen beteiligt gewesen sein, wobei außer dem bereits erwachsenen Angeklagten Leon B. alle anderen Angeklagten zum Zeitpunkt der Taten 16 bzw. 17 Jahre alt und damit Jugendliche gewesen sein sollen.

In allen Fällen des Einbruchs in Einfamilienhäuser soll der Angeklagte Leon B. beteiligt gewesen sein. Im Rahmen dieser Einbrüche soll der Angeklagte Leon B. u.a. einen Porsche Panamera, einen Porsche Carrera und einen Fiat Punto entwendet haben.

Mit dem Porsche Panamera soll er gemeinsam mit dem Angeklagten Giole D. auf einer Autobahn den Fahrer eines Pkw aus Verärgerung über dessen Überholmanöver bis zum Stillstand ausgebremst haben. Im Anschluss soll der Angeklagte Giole D. mit einer täuschend echt aussehenden Schreckschusspistole auf den Fahrer des anderen Pkw gezielt haben.

Des weiteren sollen die Angeklagten Leon B. und Giole D. ein Kennzeichen von einem Pkw entwendet und an dem entwendeten Porsche Panamera angebracht haben. In fünf Fällen sollen die beiden Angeklagten die Betankung des Porsche Panamera betrügerisch erschlichen haben.

Die Angeklagten Giole D. und Yannick St. sollen gemeinsam einen Kiosk in Mannheim überfallen haben, wobei der Angeklagte Giole D. die Angestellte mit einem Hammer bedroht und dadurch zur Herausgabe von Bargeld in Höhe von rund EUR 1.150.- veranlasst haben soll, während der Angeklagte Yannick St. die Umgebung während der Tatausführung observiert habe.

 

Abgesehen von dem Angeklagten Yannick St., bei dem die Vollstreckung des Haftbefehls außer Vollzug gesetzt worden ist, befinden sich alle anderen Angeklagten derzeit in Strafhaft.

 

Dr. Joachim Bock

- Pressesprecher und VRLG -

Fußleiste