Suchfunktion

04. und 05. Kalenderwoche 2015

Datum: 14.01.2015

Kurzbeschreibung: 

- Darstellung laut Anklagevorwurf -

 

 

Verdacht des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung

Strafkammer 1 - Schwurgericht

1 Ks 404 Js 14187/14

Verfahren gegen

Ramazan S., geb. 1982

Verteidiger: Rechtsanwalt Hinney, Mannheim

Vertreterin des Nebenklägers: Rechtsanwältin Hausen, Mannheim

Prozessauftakt: Freitag, 23. Januar 2015, 09.00 Uhr  

(Fortsetzungstermine: 04., 11., 13. und 19. Februar 2015 jeweils 09.00 Uhr)

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, er habe am 25.05.2014 kurz vor Mitternacht auf einem Campingplatz in Mannheim den Nebenkläger aus Verärgerung über einen vermuteten Diebstahl des Nebenklägers vor dem früher gemeinsam genutzten Wohnwagen angegriffen und zu Boden gebracht. Anschließend soll er auf ihn eingetreten, mit einer Kurbel auf ihn eingeschlagen sowie diesem mit einem Messer Schnitt- bzw. Stichverletzungen zugefügt haben. Dabei soll der Angeklagte geäußert haben, dass er den Nebenkläger totschlagen werde. Darüber hinaus habe er auf dem Nebenkläger sitzend mit Fäusten auf dessen Brustkorb eingeschlagen, bis ein Zeuge die beiden Kontrahenten getrennt habe.

Aufgrund der Misshandlungen durch den Angeklagten soll der Nebenkläger Verletzungen davon getragen haben, an denen er ohne rechtzeitige ärztliche Hilfe verstorben wäre. Dies soll der Angeklagte billigend in Kauf genommen haben.

Der Angeklagte befindet sich in Untersuchungshaft.

 

Verdacht des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln

Strafkammer 5

5 KLs 811 Js 28051/13

Verfahren gegen

1. Christian K., geb. 1986

    Verteidiger: Rechtsanwalt Hinney, Mannheim

2. Benjamin S., geb. 1986

    Verteidigerin: Rechtsanwältin Bertsch, Mannheim

3. Denis R., geb. 1988

    Verteidiger: Rechtsanwalt Gärtner, Mannheim

Prozessauftakt: Mittwoch, 28. Januar 2015, 09.00 Uhr  

(Fortsetzungstermine: 06., 10. u. 12. Februar 2015 jeweils 09.00 Uhr)

Dem Angeklagten Christian K. wird zur Last gelegt, er habe im Zeitraum vom 16.04.2014 bis 11.07.2014 in Mannheim an einen Verdeckten Ermittler bzw. an eine Vertrauensperson der Polizei in sechs Fällen Mengen zwischen 9g und 25g Amphetamin sowie in einem Fall rund 280g Amphetamin gewinnbringend weiter veräußert.

Des Weiteren soll der Angeklagte Christian K. gemeinsam mit dem Angeklagten Denis R. im Zeitraum von Mitte Juni 2014 bis zum 28.07.2014 in vier Fällen jeweils 2g Amphetamin gewinnbringend an einen Abnehmer veräußert haben.

Am Nachmittag des 28.07.2014 sollen sich die drei Angeklagten zu einer Tankstelle in Mannheim begeben haben, um dort gemäß der zuvor getroffenen Vereinbarung mit einem Verdeckten Ermittler an diesen rund 3 kg Amphetamin zu veräußern. Bei dieser Gelegenheit seien die Angeklagten festgenommen worden. Bei der Durchsuchung der Wohnungen der Angeklagten sollen in der Wohnung des Angeklagten Christian K. rund 780g Amphetamin, in der Wohnung des Angeklagten Benjamin S. rund 520g Amphetamin und in der Wohnung des Angeklagten Denis R. rund 15g Kokain sichergestellt worden sein. Das Rauschgift sei bei den Angeklagten Christian K. und Benjamin S. ganz überwiegend zur gewinnbringenden Weiterveräußerung und bei dem Angeklagten Denis R. ausschließlich zum Eigenkonsum bestimmt gewesen. In der Wohnung des Angeklagten Christian K. sollen zudem ein Springmesser und ein Teleskopschlagstock sichergestellt worden sein, die ggf. bei der Durchführung der Rauschgiftgeschäfte hätten zum Einsatz kommen können.

Die Angeklagten befinden sich in Untersuchungshaft.

 

 

Dr. Joachim Bock

- Pressesprecher und VRLG -

Fußleiste